Winter in Grönland - in Vorbereitung für 2019 oder 2020

Das Wichtigste in Kürze

Diese besondere Fotoreise "Winter in Grönland" ist momentan für einen der nächsten Winter in Vorbereitung. Jeder der prinzipiell an diesem aussergewöhnlichen Ziel Interesse hat, bitte völlig unverbindlich melden. Je mehr Interessenten wir haben, desto besser können wir Details der Reise noch anpassen.

Hier geht es zum Kontaktformular

Welche Regionen werden wir besuchen?

Schwerpunkt wird das Fjordland um Uummannaq sein. Uummannaq gilt als eine der schönsten Städte Grönlands und liegt auf einer Insel in einem weiträumigen Fjordsystem, das im Winter völlig zugefroren und befahrbar ist.

Natürlich werden wir auch den Ilulissat Eisfjord, ein UNESCO Welterbe, besuchen und dort einige Tage verbringen.

Was sind die fotografischen Scherpunkte?

  • Landschaftsfotografie der Fjorde mit vielen Eisbergen und senkrechten Bergwänden
  • ursprüngliche Dörfer und Städte im arktischen Winter
  • Schlittenhunde auf dem Eis bei der Arbeit und am Hundeplatz
  • traditionelle Hundeschlittenrennen
  • Nordlichter

Wie werden wir vor Ort unterwegs sein?

Bei Uummannaq werden wir über die zugefrorenen Fjorde mit Motorschlitten und lokalem Führer zu unseren Zielen fahren. Kurze Strecken werden wir zu Fuß zurücklegen.

In Ilulissat liegt der Schwerpunkt auf die Erkundung des Uferbereichs des Eisfjordes zu Fuß (im UNESCO Welterbe sind Motorschlitten untersagt). Die Disko Bay und der Eisfjord friert im Winter nicht genug zu, um Schlitten zu tragen. Weitere Exkursionen auf dem Festland werden mit Motor- oder Hundeschlitten durchgeführt.

Ist der Aufenthalt auf dem Eis gefährlich?

Die Fjorde dienen im Winter als Wegenetz zwischen den Dörfern. Solange wir uns auf den Wegen aufhalten ist der Aufenthalt nicht gefährlich. Unsere Exkursionen auf den zugefroren Fjorden werden von lokalen Führern begleitet, die auch die Schlitten fahren werden. Die Führer kennen das Eis seit Kindesbeinen und sind mit der Region bestens vertraut. Gefährliche Bereiche werden wir entsprechend der Anweisungen der Führer nicht betreten.

Wird es kalt werden?

Ja, wird sind im arktischen Winter unterwegs

Wie kalt wird es werden?

Die Temperaturen liegen im Schnitt zwischen -10 und -20 Grad C. Das ist mit entsprechender Kleidung gut machbar. Auf den Motorschlitten werden Geschwindigkeiten von bis ca 50km/h gefahren. Dabei entstehen durch den Windchill extreme Temperaturen, die zusätzliche Kleidung notwendig machen.

Werden wir Tageslicht/Sonne haben?

Ja, wir werden im späten Winter (März) fahren. Die Tageslängen sind bereits ca 8h, wobei die Sonne noch ziemlich tief am Horizont steht.

Gibt es Eisbären?

Nein. Wir können uns daher frei und ohne Waffen bewegen.

Wo werden wir übernachten?

In Ilulissat werden wir in Hotels oder Pensionen im Ort übernachten. In Uummannaq werden wir in komfortablen Appartments mit Küche und als Selbstversorger übernachten.

Wie werden wir anreisen?

Stand heute werden wir mit einer Nacht in Reykjavik direkt nach Ilulissat fliegen. Ein weiterer Flug bringt uns nach Uummannaq und wieder zurück.

Wie lange wird die Reise dauern?

Stand heute gehen wir von ca 10 Tagen aus.

Wie groß wird die Reisegruppe sein?

Stand heute gehen wir von 5-7 Teilnehmern aus

Wie erfahren muß ich als Fotograf sein?

Solide Grundlagen sind völlig ausreichend.

Welche Foto-Ausrüstung brauche ich?

Für Landschaft und Orte ist keine Profiausrüstung notwendig. Wichtiger ist es die Kamera auch mit Handschuhen bedienen zu können. Zudem muß die Ausrüstung ausreichend robust sein. Für Schlittenhunde ist eine lange Brennweite und ein Kamera mit schnellem Autofokus sinnvoll.

Wie geht es weiter?

In den nächsten Monaten werden wir den Rahmen und die Inhalte der Reise weiter festlegen. Falls Sie Interesse haben, bitte völlig unverbindlich melden. Das erlaubt es uns, das Angebot am Interesse auszurichten!

Kontakt Martin Zwick

Kontakt Auf Kurs Inselreisen, Jürgen Stock

Sie können uns auch auf einigen Messen und Fototagen direkt ansprechen, hier sind wir in nächster Zeit vertreten!